Wir holen das neue Auto

Endlich ist es so weit ; Wir können unser neues Auto abholen. Wenn uns das jemand noch vor einigen Wochen erzählt hätte, wir hätten ihn für verrückt erklärt. Wir sollen mal ein Expeditionsmobil in dieser Größenordnung bekommen….niemals. Doch manchmal werden Träume schneller wahr als man denkt. Man muss einfach nur daran glauben!

Um die erste Fahrt gemeinsam zu erleben haben wir uns entschieden mit dem Zug nach Burghaun zu reisen. Dies ist auch deutlich entspannter und geht sogar schneller, als die 470km von Berlin mit dem Auto zu fahren. Dass hieß aber auch, dass der Wecker um 4:15Uhr klingelt. Egal, die Freude ist so groß, dass man diese kleinen Unannehmlichkeiten gerne in Kauf nimmt.

Wir fahren also mit dem Smart zum Hauptbahnhof und parken ihn in der Tiefgarage am Bahnhof. Das ist wirklich mehr als komfortabel, da man von dort aus nur eine Geh Minute zum Bahnsteig hat. Wir holen uns noch einen Kaffee und dann rollt der ICE auch schon ein. 

Zugfahrten ist Spitzenklasse! Leise und mit allem Komfort reisen wir nun für ca, 3h bis Fulda und von da aus mit einer kleinen Bahn weiter nach Burghaun zur Stefan Ebert GmbH. Dort erwartet uns dann hoffentlich unser neues Auto mit all den Dingen, die wir vor dem Kauf noch mit dem Händler ausgemacht hatten.

Die Vorfreude ist wirklich riesig und wir können es gar nicht abwarten, endlich alleine im Fahrerhaus zu sitzen, dem Dröhnen des Motors und den Abrollgeräuschen der grobstolligen Reifen zu lauschen 😉

Jetzt genießen wir erst einmal die schöne Zugfahrt !

4 Gedanken zu „Wir holen das neue Auto

  1. Peggy Antworten

    Hallo Marina und Michael,
    wir sind soeben auf eure Homepage gestoßen und mussten doch sehr schmunzeln: Schaut doch mal unter
    http://www.santego.wordpress.com auf unsere Seite. Hier sind uns doch so einige Parallelen aufgefallen (angefangen vom Fahrzeug, vom HÀndler und sogar von den Fotos). Auch wir bauen uns gerade ein Expeditionsmobil auf dem Atego aus. Allerdings hier bei uns in Köln. Unser Fahrzeug wird voraussichtlich im Herbst 2018 fertig.
    Viele GrĂŒĂŸe
    Peggy und Michael

    • MiW Autor des BeitragesAntworten

      Hallo Peggy, Hallo Michael,

      das ist ja wirklich der Hammer und die Parallelen sind schon kurios! Wir haben unseren Atego einen Monat nach euch geholt…somit wachsen die beiden also ungefĂ€hr gleichzeitig 🙂
      Irgendwie ist das sehr spannend, dass es noch jemanden gibt, der das gleiche Projekt auf gleicher Basis plant!!! Das schreit förmlich danach, dass die beiden Ategos samt ihrer stolzen Besitzer sich mal begegnen mĂŒssen!
      Unser Aufbau wird allerdings etwas anders als eurer. Wir werden zunĂ€chst nur die Kabine aufbauen lassen. Eine-Welt-Reisen hier in Berlin baut auch noch das Bad ein und das war es dann fĂŒr’s erste. Den Rest werden/mĂŒssen wir in Eigenarbeit machen (wenn das Geld wieder da ist ;-))
      In ca. 2 Wochen soll dann die Kabine montiert werden. Unsere Kabine wird in Aluminium Sandwich gebaut mit einem 60mm Kern. Die AußenhĂŒlle ist gerade beim Pulverbeschichten (weiß). Dann wird der Schaum aufgeklebt und die Aluminiumplatten von innen. Die KCT Fenster sind auch schon da!
      Der Liefertermin ist noch in diesem Jahr…wir hoffen das klappt, denn Ende Januar wollen wir wieder nach Marokko fĂŒr ca. 4 Wochen. Marokko ist sooooo schön und das ideale Terrain fĂŒr den Atego! Vorher planen wir im Übrigen auch noch einen kurzen Abstecher in die Alpen, um 3 Tage zum Skifahren zu gehen (die nĂ€chste Gemeinsamkeit)
      Ach so…bei Orangework in Köln hatten wir auch mal geplant ausbauen zu lassen, aber wir haben uns dann doch fĂŒr Eine-Welt-Reisen entschieden, weil die Kabine weniger als 700kg wiegt und wir hier in Berlin den Aufbau natĂŒrlich besser verfolgen können!

      ich denke, wir werden sicherlich in Verbindung bleiben und unsere Geschichten verfolgen

      Viele GrĂŒĂŸe aus Berlin,

      senden euch
      Marina & Michael

      P.S.: ich habe auf eurer Seite gesehen, dass ihr den Luftfilter auch verlegt habt (leider nicht anders möglich) Warum habt ihr nicht den originalen Luftfilter verwendet, sondern einen anderen bestellt?

  2. Peggy Antworten

    Ja, euer Marokkobericht klingt wirklich spannend. Marokko steht als erstes grĂ¶ĂŸeres Ziel fĂŒr Sommer 2019 auf meiner Wunschliste ganz oben.
    Erste Tour wird voraussichtlich Weihnachten 2018/19 in die Berge sein. Sofern wir den gesamten Elektrikausbau (den Michael selber macht) fertig bekommen.
    Übrigens sind wir euren Atego vermutlich schon Probe gefahren.
    Wir sollten unbedingt in Kontakt bleiben, gerne auch per Mail.
    Der Kommentar von Ralf klingt auch interessant. Vielleicht bildet sich ja eine kleine Atego-Community;)
    LG
    Peggy

  3. Michael Nentwig Antworten

    Hallo Michael,

    das originale FiltergehĂ€use hat den Wasserabscheider an der „kurzen“ GehĂ€useseite. Damit kann der Filter nur aufrecht bzw. vertikal oder 45° aus der Vertikalen nach vorne oder hinten geneigt montiert werden. Ich wollte ihn aber flach also horizontal auf dem Fahrerhausdach montieren. Es handelt sich bei dem neuen FiltergehĂ€use um einen Donaldson Power Core mit der Bezeichnung D10-0030 (horizontal). Es gibt verschiedene AusfĂŒhrungen, bei denen der Abscheider bzw. der Lufteinlass unterschiedlich angeordnet sind.

    Gruß,

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.